COVID-19-Epidemie 16.03.2020
Empfehlungen zur Anwendung von Schutzmasken

Aufgrund der weltweiten Verbreitung von SARS-CoV-2, sind Schutzmasken (Hygienemasken und FFP2/3-Atemschutzmasken) im Verkauf nur schlecht bis gar nicht erhältlich. Deshalb muss mit den Schutzmasken sorgsam umgegangen werden. Sie sollen primär zum Schutz des Gesundheitspersonals, das Patienten behandelt sowie zum Schutz besonders gefährdeter Personen eingesetzt werden.

Für folgende Personen und Situationen ist die Verwendung einer Hygienemaske empfohlen:

Gesundheitspersonal,
welches Patienten mit respiratorischen Symptomen (Husten und/ oder Fieber) untersucht oder pflegt (direkte Exposition), inkl. dem Abstrich aus Nase- und Rachenraum für die Untersuchung auf SARS-CoV-2
wenn besonders gefährdete Personen untersucht und gepflegt werden und ein Mindestabstand von 2 m nicht eingehalten werden kann.

Symptomatische Personen mit laborbestätigter SARS-CoV-2 Infektion,
wenn sie zu Hause einen Mindestabstand von 2 m zu anderen Personen nicht einhalten können
wenn Sie ausser Haus müssen (z. B. Arztbesuch).

Personal in Apotheken,
bei Untersuchung / Impfung o. ä. von besonders gefährdeten Personen

Für folgende Personen und Situationen empfehlen wir die Verwendung einer FFP2/3-Maske:
Direkt exponiertes medizinisches Spitalpersonal bei Tätigkeiten mit grosser Gefahr der Aerosolbildung (z. B. Bronchoskopie)

Das BAG empfiehlt gesunden Personen kein Tragen von Hygienemasken (chirurgische Masken, OP-Masken) im öffentlichen Raum.

In der allgemeinen Bevölkerung ist die wichtigste und effektivste Massnahme zum persönlichen Schutz sowie zum Schutz von anderen Personen vor der Ansteckung mit Erregern respiratorischer Infektionen die Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln.

Es gibt keine hinreichende Evidenz dafür, dass das Tragen einer Hygienemaske das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, im öffentlichen Raum signifikant verringert. Das Tragen einer Maske kann im Gegenteil ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen.
Dies gilt ebenfalls für Polizisten, Zollbeamte, usw. sowie für alle anderen Personen, die nicht im engen Kontakt mit besonders gefährdeten Personen und Patienten arbeiten.

Richtige Verwendung der Hygienemaske
Setzen Sie die Hygienemaske vorsichtig auf, sodass sie Nase und Mund bedeckt, und ziehen Sie sie fest, so dass sie eng am Gesicht anliegt.
Berühren Sie die Maske nicht mehr, sobald Sie sie aufgesetzt haben. Waschen Sie sich nach jeder Berührung einer gebrauchten Hygienemaske, z. B. beim Abnehmen, die Hände mit Wasser und Seife oder mit einem Desinfektionsmittel.
Hygienemasken können für mind. 2-4h (bis zu 8h) getragen werden, auch wenn sie feucht sind.
Dann ersetzen Sie sie durch eine neue, saubere und trockene Hygienemaske.
Einweg-Hygienemasken dürfen nicht wiederverwendet werden.
Werfen Sie die Einweg-Hygienemasken nach jeder Verwendung sofort nach dem Ausziehen weg.

Quelle:
Bundesamt für Gesundheit, Abteilung Übertragbare Krankheiten