Johanniskraut 24.02.2020
Keine Interaktion mit hyperforinarmen Extrakten?

Bereits vor rund 20 Jahren wurde erstmals über die Folgen pharmakokinetischer Interaktionen mit Johanniskrautpräparaten berichtet. Inzwischen ist bekannt, dass das Interaktionspotential mit dem Hyperforingehalt korreliert.

In Studien konnte nun gezeigt werden, dass hyperforinarme Hypericum-Extrakte (< 1mg Hyperforin pro Tagesdosis) keine klinisch relevanten, pharmakokinetischen Interaktionen zeigen (siehe Links). Entsprechende Warnhinweise und Kontraindikationen fallen daher in den jeweiligen Fachinformationen weg (z.B. Rebalance®).

Potenzielle Interaktionen mit Substanzen, die nicht über die in den Interaktionsstudien untersuchten Wege verstoffwechselt oder transportiert werden, können nicht ausgeschlossen werden.

Quellen:
British Journal of Pharmacology, 11/2019
Medical Tribune, 4/2020/p9
Fachinformation Rebalance®

Links:
British Journal of Pharmacology, Clinical relevance of St. John's wort drug interactions revisited
pubmed.gov, No Clinically Relevant Interactions of St. John's Wort Extract Ze 117 Low in Hyperforin With Cytochrome P450 Enzymes and P-glycoprotein.