Keytruda® (Pembrolizumab) 07.04.2020
Indikationserweiterung: Plattenepithelkarzinom des Kopf-Hals-Bereichs MSD Merck Sharp & Dohme AG

Keytruda ist in Kombination mit platin- und 5-fluorouracil-(5-FU)-haltiger Chemotherapie indiziert zur Behandlung von Erwachsenen mit rezidivierendem, nicht kurativ anzugehendem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem PD-L1 exprimierendem Plattenepithelkarzinom des Kopf-Hals-Bereichs (HNSCC).
Keytruda ist als Monotherapie indiziert zur Behandlung von Erwachsenen mit rezidivierendem, nicht kurativ anzugehendem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem HNSCC, die mit platin-basierter Chemotherapie vorbehandelt wurden und deren Tumore PD-L1 mit einem Tumour Proportion score ≥50% exprimieren.
Die empfohlene Dosis beträgt 200 mg alle 3 Wochen.